Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: vizzart Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Dezember 2010, 16:58

Lokführer mit Qualifizierendem Hauptschulabschluss ?

Hallo,

Da ich schon seit meiner Kindheit mein Traumberuf Lokführer ist wollte ich einmal fragen ob man mit einem Qualifizierendem Hauptschulabschluss Chancen auf den Beruf Lokführer hat ?

Also in den Stellenanzeigen bzw. Ausbildungsanzeigen steht ja das mindestens ein Quali notwendig sei. Ist dies nur Propaganda oder gibt es wiklich welche die mit einem Quali Lokführer geworden sind ?

Also das man schon im Naverkehrsberreich unterwegs ist und nicht nur im Bahnhof den Rangierarbeiter spielt.


Auf Antworten würde ich mich freuen.
PTP,PTP1,PTP2,PTP3,PTP 6,PTP8,PTP Taurus,PTP 11 ^^

2

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:19

Also,
ich weiß von einem User aus einem anderen Forum (erst Lokführer DB Regio NRW, jetzt in BaWü), dass du erst mit 21 Jahren auf die Strecke darfst. ;) Solange musst du den Rangierarbeiter spielen. Wenn das nicht stimmt, verbessert mich doch gerne.
Aber:
Ansich müsste es mit einem Hauptschulabschluss klappen. Aber wenn du einen so guten Abschluss hast, dass du als Lokführer qualifiziert sein könntest, dann hau doch richtig rein und versuch auf eine Realschule zu kommen ! Ich kann davon ein Lied singen. Ein Bekannter war auf der Hauptschule und hat dieses Jahr wahrscheinlich sein Abitur in der Tasche...
Dafür ist natürlich unmenschlich viel Arbeit notwendig ;) . Aber eines ist klar: Wenn du dich mit einem Hauptschulabschluss für eine Stelle als Lokführer bewirbst, und jemand mit einem besseren (zB Realschule) visiert den selben Posten an, wirst du das Nachsehen haben :whistling: . Ich mein, man kann es natürlich probieren, aber schau auch mal, was dir vielleicht noch für Türen offen stehen.
MfG

P.S.: Wo solls eigentlich hingehen ? Zur DB oder zu ner Privaten ?
Greets from Brunswick :foto:

Andre Lipfert

Fahrdienstleiter

Wohnort: Magdeburg und Verden

Beruf: Azubi EiB L/T DB Regio Bremen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Dezember 2010, 22:00

Also ich bin ja auch grad im Bewerbungspoker und eigentlich kann man mit einem Hauptschulabschluss auch Lokführer werden, aber Absagen sind natürlich wahrscheinlich.
Bedenke aber eins: Mir wurde in Leipzig schon gesagt, dass nur in Ausnahmefällen schon vor 18 die Ausbildung für Lokführer angefangen wird. Als Überbrückung wurde mir aber angeboten, dass man erst die Ausbildung für Kaufmann für Verkehrsservice macht.
Fan vom ICET und ICE3

Helbig Sebastian

unregistriert

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 22:19

Die Ausbildung zum EiB L/T kannst du mit 16 Jahren beginnen, denn ich bin auch erst 16.
Mit 21 darfst du erst allein auf die freie Strecke. Bis dahin ist man entweder KiN (Kundenbetreuer im Nahverkehr) oder Bereitsteller. In ausnahmefällen bekommt man vom EBA eine Sondergenehmigung und darf dann auf einer Strecke schon unter 18 allein fahren.

Wohnort: Ingolstadt, Bayern, ab Juni 2013 hoffentlich Rheinland/Ruhrgebiet

Beruf: fertiger Lokführer, TX Logistik AG in Bad Honnef

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Dezember 2010, 00:19

Hallo zusammen,

zurück zur Ursprungsfrage: Ja,man kann mit Quali die Tf-Ausbildung beginnen, ein Kollege von mir hat einen 2,7er Quali und ist jetzt bei DB Schenker in München in Ausbildung. :)
Du musst jedoch hoffen, wie bereits gesagt wurde, wenn jemand mit einem höheren Bildungsabschluss sich bewirbt,das er zuerst genommen wird. ;)

Viele Grüße
Stephan
Mit freundlichen Grüßen
Stephan Krämer

PTP 2 mit fast allen Addons
Railworks (TS2014) mit ungefähr 30 Addons aller möglicher Hersteller
mein Youtubeaccount: goldenarrowde

Stefhan_Köhlert

unregistriert

6

Montag, 13. Dezember 2010, 09:41

In ausnahmefällen bekommt man vom EBA eine Sondergenehmigung und darf dann auf einer Strecke schon unter 18 allein fahren.


Das stimmt nicht mehr. :!:
Das wird vom EBA nicht mehr gemacht, da es zu "Zwischenfällen" kam die durch "diese" Triebfahrzeugführer zustande kamen :rolleyes:
(übrigens meintest du wohl 21 und nicht 18 ;) )

Gruß,
Stefhan

Lukas Kraft

Anwärter

Wohnort: Mücke (Hessen)

Beruf: Azubi als EiB/Fachrichtung Lokführer&Transport

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Dezember 2010, 17:26

Doch, diese Sondergenehmigung für unter 18 gibt es noch.
Ein Kollege hatte kürzlich die prüfung dafür und darf ab Januar auf die Strecke (höchstens 3 Strecken und müssen mit Zugfunk komplett ausgerüstet sein!)
Mit freundlichen Grüßen

Lukas Kraft

Stefhan_Köhlert

unregistriert

8

Montag, 13. Dezember 2010, 21:56

Doch, diese Sondergenehmigung für unter 18 gibt es noch.
Ein Kollege hatte kürzlich die prüfung dafür und darf ab Januar auf die Strecke (höchstens 3 Strecken und müssen mit Zugfunk komplett ausgerüstet sein!)
UNTER 18 Jahren darfst du erstmal sowieso nicht alleine Fahren. Das steht ja mal fest :S
Ich kann mir das trotzdem nicht vorstellen mit unter 21.... Ich weiß auch net was das mit dem Zugfunk zutun haben soll. Denkste der Fdl etc. wird darüber informiert dass der Tf auf Zug XYZ unter 21 ist !?!?
Unfälle kannste trotzdem bauen.... :thumbdown:

Gruß,
Stefhan

Ingo Ehnes

Bahnhofsmitarbeiter

Wohnort: Kassel

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Dezember 2010, 00:10

nAbend!

Also unter 18 Jahren geht das schonmal GARNICHT!
Das ist logisch, da man sogar erst ab 18 Jahren eigenständig und alleine autofahren darf; Und das OHNE Begleitperson.
:) Bitte korrigiert mich, wenn ich was falsches sage :)

mfG
Ingo Ehnes
The trains are my world!

10

Dienstag, 14. Dezember 2010, 15:20

Ok Vielen Dank erstmal für die Antoworten.

Nun da ich von meiner Schule aus dieses Jahr noch ein Praktikum machen muss dachte ich mir ich ruf mal bei der DB Regio Mittelfranken an. Dann hab ich am Telefon gesagt das ich mich für ein Praktikum bei der Bahn als Lokfüherer bzw. Triebfahzeugführer anmelden möchte. Antwort darauf: Der Beruf Lokführer bzw. Triebfahrzeugführer gibt es nicht mehr als Ausbildungsberuf dies heißt nun anders und ich sollte mich erstmal ein wenig über diensen Beruf informieren und dann nochmal anrufen. Ich dachte mir nur :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: wie sollte es denn sonst heißen ?

Könnt ihr mir mal helfen
PTP,PTP1,PTP2,PTP3,PTP 6,PTP8,PTP Taurus,PTP 11 ^^

Tobias Unsin

Fahrdienstleiter

Wohnort: MKF

Beruf: AK 11

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Dezember 2010, 15:27

Hi Tobias,

also wenn es DB Regio Mittelfranken so genau nehmen muss, dann heißt es "Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport" (kurz EiB L/T) ;)

Gruß, Tobi :)
PTP2, PTP1 Addons 2,3,6,8,9,11,13 Aufgabenpacks 1-6, RSP Neigetechnik, Nahverkehr, Highspeed, Taurus, Nachtzüge, TEE Rheingold, BR 189, PTP Güterzüge 1, Extra 1+2 :)

Lukas Kraft

Anwärter

Wohnort: Mücke (Hessen)

Beruf: Azubi als EiB/Fachrichtung Lokführer&Transport

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Dezember 2010, 17:05

Doch, diese Sondergenehmigung für unter 18 gibt es noch.
Ein Kollege hatte kürzlich die prüfung dafür und darf ab Januar auf die Strecke (höchstens 3 Strecken und müssen mit Zugfunk komplett ausgerüstet sein!)
UNTER 18 Jahren darfst du erstmal sowieso nicht alleine Fahren. Das steht ja mal fest :S
Ich kann mir das trotzdem nicht vorstellen mit unter 21.... Ich weiß auch net was das mit dem Zugfunk zutun haben soll. Denkste der Fdl etc. wird darüber informiert dass der Tf auf Zug XYZ unter 21 ist !?!?
Unfälle kannste trotzdem bauen.... :thumbdown:

Gruß,
Stefhan

Sorry, ich meinte doch unter 21.
Natürlich gibt es diese Regelung noch!
Ich denke mir das doch nicht aus!!!
Mit freundlichen Grüßen

Lukas Kraft

Ähnliche Themen

Social Bookmarks